1959 in Kanada geboren, studierte Aubrey Pomerance Judaistik und  Ost- und Südosteuropäische Geschichte an der FU Berlin. 1995/96 war er am dortigen Institut für Judaistik Wissenschaftlicher Mitarbeiter. 1996-2001 wurde er Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Salomon Ludwig Steinheim-Institut für deutsch-jüdische Geschichte in Duisburg. Seit 2001 ist er Leiter des Archivs des Jüdischen Museums Berlin und der dortigen Dependance des Archivs des Leo Baeck Instituts New York und der Dependance der Wiener Library. Er veröffentlicht zur deutsch-jüdischen Gedenkkultur, zu jüdischen Lebenswegen in der NS-Zeit, zu jüdischen Fotografen in Berlin sowie zum Archivwesen und zur Archivpädagogik.