Direktor Deutsches Dokumenta tionszentrum  für Kunstgeschichte – Bildarchiv Foto Marburg

Prof. Dr. Hubert Locher ist seit 2008 Professor für Geschichte und Theorie der Bildmedien an der Philipps-Universität Marburg und Direktor des Deutschen Dokumentationszentrums für Kunstgeschichte – Bildarchiv Foto Marburg. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Kunstliteratur und Kunsttheorie von der frühen Neuzeit bis zur Gegenwart, der Geschichte der Kunstausstellung und der Fotografie. Buchveröffentlichungen u. a. Raffael und das Altarbild der Renaissance (Berlin 1994), Domenico Ghirlandaio ‘Heiliger Hieronymus’. Malerkonkurrenz und Gelehrtenstreit (Frankfurt a. M. 1999), Kunstgeschichte als historische Theorie der Kunst 1750 – 1950 (München 2001, zweite korr. Aufl. 2010), Deutsche Malerei im 19. Jahrhundert (Darmstadt 2005), Kunstgeschichte im 20. Jahrhundert. Eine kritische Anthologie (Darmstadt 2007), Reinhart Koselleck und die politische Ikonologie, Hg. zus. mit Adriana Markantonatos (München 2013), Architektur Fotografie. Darstellung – Verwendung – Gestaltung, Hg. zus. mit Rolf Sachsse (München 2016).