Generaldirektorin der Deutschen Nationalbibliothek

Dr. Elisabeth Niggemann ist seit 1999 Gene raldirektorin der Deutschen Nationalbibliothek mit den Standorten Leipzig und Frankfurt am Main. Frühere Stationen waren die Deutsche Zentralbibliothek für Medizin in Köln und die Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf. Sie arbeitete in zahlreichen nationalen und internationalen Gremien mit, u. a. als Vorsitzende von CENL (Conference of European National Librarians) und der Europeana Foundation sowie als Mitglied des Board of Trustees von OCLC. Sie ist Vorstandsmitglied der Stiftung Buchkunst, Mitglied im Kuratorium der Kulturstiftung der Länder, im Senatsausschuss Evaluierung der Leibniz-Gemeinschaft, im Senat der DFG, im wissenschaftlichen Beirat des FIZ Karlsruhe, im Netzwerk Kultur der CDU und in weiteren Gremien von Bibliotheken und anderen Informationseinrichtungen. Sie ist außerdem Mitherausgeberin der Zeitschrift für Bibliothekswesen und Bibliographie.